Brief der Vorsitzenden unseres Kirchenvorstands an die Gemeinde

Wie geht es weiter?

Liebe Gemeindeglieder,

am 8. März 2020 hatten wir zu­letzt gemeinsam Gottes­dienst in der Friedrichs­kir­che gefeiert.

Danach wur­den alle öffent­lichen Ver­an­staltungen we­gen der Co­rona-Pandemie ver­bo­ten. Nun dürfen seit Mai wie­der Gottesdienste in den Kirchen gefeiert wer­den, allerdings unter stren­gen Auflagen.

Nach­dem für un­sere Fried­richs­kirche die nötigen Maßnahmen er­folgt sind, hat der Kir­chen­vorstand in einem Umlauf­be­schluss am 8. Mai 2020 mehr­heitlich beschlossen, ab

14. Juni 2020

wieder Got­tesdienste an den im Got­tes­dienst­plan vorgesehenen Ter­minen zu feiern, jeden 2., 4. und gege­be­nen­falls 5. Sonntag im Monat.

Allerdings müssen Sie, liebe Gottesdienstbesuchenden, auf einige Ge­wohn­hei­ten verzichten und die Hygienevorschriften beachten. Wir betonen, dass diese Hygienevorschriften nicht vom Kirchenvorstand selbst erstellt wurden, sondern dass uns diese Maßnahmen gesetzlich vorgeschrieben sind, wenn wir wieder Gottesdienst miteinandern feiern wollen:

Um den erforderlichen Mindestabstand von 2 Metern zu wahren, wird die Besucherzahl auf höchstens 30 Personen begrenzt.

Sie, liebe Gemeindeglieder, müssen folgende Regeln beachten:

  • Sie dürfen nur einzeln und mit Abstand die Kirche betreten, dabei wer­den Name, Adresse und Telefonnummer festgehalten, um mö­g­li­che Infektionsketten schneller ermitteln zu können. Die Listen werden 21 Ta­ge aufbewahrt, danach werden sie vernichtet.
  • Sie müssen ihre Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich der Kir­che und des Roten Hauses werden Desinfektionsmittel bereit­ge­stellt, im Roten Haus sind die Waschbecken zugänglich.
  • Sie dürfen sich nur auf die grün markierten Plätze setzen. Personen, die in einem Hausstand zusammenleben dürfen nebeneinander sitzen.
  • Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz wird dringend empfohlen.
  • Gesangbücher werden nicht ausgegeben, auf das gemeinsame Sin­gen muss verzichtet werden. Die benötigten Texte finden Sie auf Ih­rem Platz.
  • Aus hygienischen Gründen werden die Sitzpolster auf den Bänken ent­fernt. Bitte bringen Sie wenn nötig ein eigenes Kissen mit.
  • Auf jeden Körperkontakt muss verzichtet werden, d.h. keine Be­grü­ßung und Verabschiedung mit Handschlag oder Umarmung.
  • Abendmahlsfeiern finden bis auf Weiteres nicht statt.
  • Taufen und Trauungen werden in separaten Gottesdiensten ge­fei­ert. Es gelten auch hier die Abstandsregelung und die Hygiene­vor­schriften.

Selbstverständlich wird die Kirche nach jedem Gottesdienst gründlich ge­rei­nigt.

Wir hoffen, dass Sie trotz dieser Einschränkungen ab dem 14. Juni die Got­tes­dienste wieder besuchen. Wir freuen uns auf Sie. Für alle aber, die noch zuhause bleiben müssen oder wollen, wird Frau Pfar­rerin Zager auch weiterhin die Online-Angebote „Lichtblick der Wo­che“ (mittwochs) und die Gottesdienste (an Sonn- und Feiertagen) weiter­füh­ren.

Alle weiteren Veranstaltungen (Café Würfel, Klang und Stille, Takt.Tat) müs­sen leider weiterhin ausfallen, bis auch das Versammlungsverbot ge­lo­ckert wird. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Der Konfirmandenunterricht allerdings findet ab dem 19. Mai statt. Unsere neuen Konfirmanden treffen sich jeden Dienstag von 15.30 bis 17.00 Uhr im Roten Haus.

Im Namen aller Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher grüße ich Sie ganz herzlich, wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ihre Hannelies Hofmann,
Vorsitzende des Kirchenvorstands

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Friedrichsgemeinde Worms