Das Rote Haus

Das "Rote Haus" ist ein im Jahre 1624 im Stil der Renaissance errichtetes, repräsentatives Bürgerhaus.

Die mittig angeordnete Toreinfahrt mit Schlussstein ist spätgotisch gestaltet.

Auf der Rückseite befindet sich ein an das Gebäude angefügter Treppenturm. Die Fassade entspricht dem Manierismus. Zwei Zwerchhäuser schließen im Verbund mit Volutengiebeln das Gebäude nach oben hin ab.

Der dreigeschossige, sechsachsige Bau dient unserer Friedrichsgemeinde als Gemeindehaus.

Der Zinzendorf-Raum im Parterre wird für Kirchenvorstands-Sitzungen, Nähkreistreffen, Flötenproben und Unterricht genutzt.

Im ersten Stock befindet sich neben dem Konfirmanden- und Jugendraum der Paul-Gerhardt-Saal.

Er kann zur Zeit leider nicht angemietet werden.

Dieser Beitrag hat den Artikel "Rotes Haus (Worms)" aus Wikipedia.de zur Grundlage und  steht unter der Lizenz "CC-by-sa-3.0",
User: Tonialsa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Friedrichsgemeinde Worms